Auswertung der Umfrage zur Sanierung der Immobilie an der Haupstr. 142


Die WAHL hat an ihrem Info-Stand am Samstag unter den Passanten eine Umfrage zur Sanierung der Hauptstr. 142 durchgeführt. Daran haben 66 Bürger teilgenommen.

Sie ergab folgendes Ergebnis:

30 Bürger stimmten gegen die Sanierung der Immobilie.

28 Bürger stimmten für die Sanierung, aber nur wenn dies durch private Mittel erfolgt.

4 Bürger stimmten für die Sanierung auch mit öffentlichem Mitteln.

4 Bürger stimmten einer Sanierung zu, auch mit Geldern aus dem Konjunkturpaket II, aber nur, wenn es keine andere Verwendung im öffentlichen Bereich für die Gelder gibt (Schulen, Kindergärten, etc.).

Dieses Ergebnis zeigt, dass die Bürger der Sanierung wesentlich kritischer gegenüberstehen, als es die Verwaltung und die Mehrheit des Rates annimmt. Der Rat sollte sich der Verantwortung gerade bei der derzeitigen Haushaltslage bewusst sein.

Die WAHL spricht sich nochmals ausdrücklich gegen eine Sanierung durch öffentliche Mittel aus. Umso erschreckender ist die Tatsache, dass es nach momentanen Stand auch noch auf eine privatwirtschaftliche Nutzung hinausläuft, die gegenüber dem Bürger schon gar nicht gerechtfertigt werden kann, da auf der anderen Seite öffentlichen Einrichtungen enorme Gelder vorenthalten werden!

Wie ist Ihre Meinung dazu? Stimmen Sie online mit ab!

Soll das Haus an der Hauptstraße 142 für die zurzeit veranschlagten 1,6 Millionen Euro saniert werden?







Zu den Ergebnissen

Loading ... Loading ...
Geschrieben am: 15. November 2009
Bislang gibt es 1 Kommentar zu diesem Artikel.
Kommentare
Kommentar von Dede - 17. November 2009 um 17:04

Klar, es hängen Emotionen dran an dem Bau.
Aber in Anbetracht der Haushaltslage sollten andere Dinge (im Sozialbereich) wichtiger sein als ein Prestigeobjekt.