News for April 2011

WAHL möchte Nutzung von Solarenergie in Heiligenhaus vorantreiben

Die WAHL-Fraktion beantragt die Erstellung eines Solardachkatasters in Heiligenhaus. Am 07.07.2010 hat der Rat einen einstimmigen Grundsatzentscheid über die Energiepolitik in Heiligenhaus gefällt. Bis auf diese Absichtserklärung ist noch nicht viel geschehen, um dieser Erklärung durch wirtschaftlich vernünftige Strategien näher zu kommen.

Die Wirtschaftlichkeit der Maßnahmen ist zur Auflage für den im Rat erzielten Kompromiss geworden.

Ein durchaus erfolgreiches Objekt ist auf dem Rathausneubau montiert. Die Photovoltaikanlage arbeitet nicht nur wirtschaftlich, sondern ist in vielfacher Hinsicht ein Aushängeschild für Heiligenhaus geworden. In mehreren Veröffentlichungen zum Thema Photovoltaik, wurde sie als Beispiel aufgeführt und im Bild festgehalten.

Im Gegensatz zu Windkraftanlagen hat die Solarenergie gerade in Ballungsgebieten eine hohe Akzeptanz in der Bevölkerung.

Das von Frau Professorin Klärle entwickelte Verfahren ermittelt aus der Luft mittels Laserscan alle Dach- und Brachflächen und teilt diese in 6 Eignungskategorien ein. Je nach Kommune sind 20 – 40 % der Dachflächen hervorragend geeignet. Diese Flächen würden ausreichen um den kompletten privaten Strombedarf einer Kommune zu decken.

Das bearbeitete Datenmaterial soll auf der Homepage der Stadt online gestellt werden. Es liefert objektive Angaben über die sinnvolle Größe der Anlage, die zu erwartende Rendite und über die zu erwartende CO2 Einsparung.

Dieses Kataster zeigt der Politik, dem  Bürger, dem Handwerk und  potentiellen Investoren wo es sinnvoll ist zu investieren.

Der Nutzen für die Stadt besteht darin, große geeignete Flächen zu identifizieren, in höheren Gewerbesteuereinnahmen, in der Stärkung des Mittelstands und des Handwerks und in der positiven Außendarstellung.

Der Bürger erhält objektive Angaben über die zu erwartende Rendite. Das Handwerk erhält eine unabhängige Beratungsgrundlage und kann potentielle Kunden flächendeckend ausmachen.

Die Kosten der Stadt Bonn für das Solardachkataster beliefen sich auf 56.000€. Die Kosten für Heiligenhaus dürften deutlich niedriger liegen.

Eine Investition, die auch aufgrund der aktuellen Ereignisse mehr als sinnvoll ist!

Sie haben die WAHL!

Posted: April 12th, 2011
Categories: Allgemein
Tags:
Comments: No Comments.

WAHL lädt zur Probefahrt

Am Samstag, den 16.04.2011 ab 9.00 Uhr wird die Wahl Alternative Heiligenhauser Liste (WAHL) die Bürger an ihrem WAHL-Stand vor der Aldi-Passage über den Stand des Bürgerbegehrens und aktuelle Themen im Rat informieren.

Da sich die WAHL, seit sie im Rat vertreten ist, auch beharrlich für ökologische Themen einsetzt und diese in der öffentlichen Diskussion wieder eine größere Rolle spielen, wird WAHL-Mitglied Nils Jasper am Stand allen interessierten Bürgern sein Elektro-Mobil zu kostenlosen Probefahrten zur Verfügung stellen und Fragen dazu beantworten.

So können sich die Bürger ein Bild davon machen, wie sich so ein Fahrzeug im Alltag schlägt. Nils Jasper selbst fährt mit seinem Elektro-Mobil jeden Tag zu seiner Arbeitsstelle nach Wuppertal.

Posted: April 12th, 2011
Categories: Allgemein
Tags:
Comments: 1 Comment.